Therapeutisches Bogenschießen

Durch Vertrauen in den Körper kann sich das Selbstvertrauen erhöhen.

 

 

 

Wofür kann das therapeutische Bogenschießen genutzt werden?

 

    • positives Selbstwertgefühl
    • fördert Gesundheit und das Erleben von Ruhe und konzentrierter Aufmerksamkeit
    • sich selbst besser kennen lernen und sich selbst persönlich weiterentwickeln
    • lindert psychosomatische Beschwerden
    • Steigerung der Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit
    • Ausprägen und Stärkung von Achtsamkeit
    • Burnout-Syndrom entgegen zu wirken
    • senken innerer Unruhe
    • Grübelgedanken aktiv reduzieren
    • im Hier und Jetzt sein
    • Gefühle regulieren lernen

 

 

Warum therapeutisches Bogenschießen?

 

  • Durch das intuitive Bogenschießen, können Themen die einen begleiten auf eine körperorientierte Art behandelt werden.
  • Eine Erweiterung des Selbstbewusstseins durch neue und oftmals unbekannte Erfahrungen.
  • Vor allem die Atmung spielt dabei eine zentrale Rolle, denn sie ist der Schlüssel zum Unterbewusstsein.
  • Durch die bewusste Regulierung von Atemtiefe und Atemfrequenz, können wir über das zentrale Nervensystem auf den autonomen Teil unseres Nervensystems indirekt zugreifen.
  • Neben der Herzfrequenz und dem Verdauungssystem können vor allem emotionale Vorgänge positiv beeinflusst werden.
  • Vor allem die Bauchatmung verhilft uns zu mehr Stabilität. 
  • Durch die bewusste Atmung und Bewusstwerdung, können wir unsere Gedanken und Gefühle überprüfen und unsere Reaktionen überdenken und gegebenenfalls verändern.
  • Unser Atemrhythmus gleicht sich unseren körperlichen Aktivitäten und unseren emotionalen Zuständen an.
  • Durch die bewusst und konzentrierte Atmung, können wir somit Einfluss auf unsere Gefühle nehmen.
  • Es geht nicht darum ein Ziel zu treffen, sondern lernen los zu lassen.
  • Der Leistungsgedanke gerät in den Hintergrund und die innere Haltung in den Vordergrund.

 

 

 

 

Termine werden einzeln oder in kleinen Gruppen angeboten.

Bei Interesse können Sie per Mail gerne eine Anfrage stellen. 

Das Material wird zur Verfügung gestellt.

 

 

 

 

 

„Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.

Wer entscheidet, findet Ruhe.

Wer Ruhe findet, ist sicher.

Wer sicher ist, kann überlegen.

Wer überlegt, kann verbessern.“

 

Konfuzius



 

 

Energetische Psychologie

Diese Methode knüpft an die Erfahrungen der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Kinesiologie, der Thought Field Therapy (TFT), der Emotional Freedom Technique (EFT) und der Energy Psychology (EP) an und vereint diese Verfahren mit all ihren Vorteilen.

Weiterlesen...

Klinische Hypnose

Diese Form der lösungsorientierten Kurzzeittherapie, mit der Absicht die Selbstheilungskräfte des Unbewussten zu aktivieren, kann durch Anleitung erlernt werden und im täglichen Leben Anwendung finden. 

Weiterlesen...

Entspannungstraining

Das Autogene Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Ursprünglich stammt sie aus der Hypnose und wurde vom Berliner Psychiater J. H. Schultz entwickelt. Sie ist in Österreich gesetzlich als Psychotherapiemethode anerkannt.

Weiterlesen...

PMR

Die progressive Muskelentspannung wurde vom amerikanischen Arzt Edmund Jacobson (1888-1983) entwickelt. Dabei wird durch willentliche, bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des Körpers erreicht.

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

  1. Psychologische Beratung